5. Januar 2010

Jacke Knipmode Nr.11-Nov.2009

Ich glaube, ich bin schon die Farbe satt! :-)
Die Bilder sind leider nicht gut, da es schon ziemlich spät ist und man nur mit dem Blitz fotografieren kann.
Eigentlich, das ist gar nicht mein Still: ich nähe am liebsten klassische Schnitte und trage Sachen, die gelungen sind, über 5 Jahre :-)
Hier war der Stoff aufschlaggebend: Wolle/Polyacryl, weich, mit flanellartiger Oberfläche, waschbar.
Ich habe schon eine kleine Knipp Sammlung, aber habe noch nichts daraus genäht. Hier ist meine erste Erfahrung.
Ich habe die Gr.36 genäht (=38 bei Burda). Obwohl meine Massen stimmen mit der Tabelle überein, bei mir sitzt die Jache knapper, als auf dem Modelbild.
Ich habe keine Ahnung vom Holländisch. Meine holländische Kollegin hat keine Ahnung vom Nähen. Sie kannte weder die Holländische Begriffe, noch die Deutschen.
Also, nähen ohne Anleitung. Es hat geklappt, nur ich musste mir Gedanken über den Futter machen, da er ist mit der Jacke verstürzt (das habe ich bei einer ähnlichen Jacke von Vogue abgeguckt).
Ich habe den Unterkragen auf die Jacke genäht, dann die Besätze und der Unterkragen auf den Futter, danach alles gesteckt und zusammengenäht.
Diese Kimonoärmel sind für mich gewöhnungsbedürftig, aber das Jackchen ist bequem und leicht zu tragen.

Kommentare:

  1. Du solltest dieser Farbe NIE satt werden!!! Die steht dir ausgezeichnet! Jung und frisch siehst du aus mit dem Jäckchen!

    Ist wirklich schön geworden! Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. That's a beautiful color and looks well on you. Very nice sewing as well.

    AntwortenLöschen
  3. Das Jäckchen steht dir hervorragend!
    Und die Kimono-Ärmel passen sehr gut dazu!
    Und auch die Farbe kannst du sehr gut tragen.
    Spitze!
    lg
    Angie
    :-)

    AntwortenLöschen
  4. Viola21010.1.10

    Ich sah sie ja nur auf dem Kleiderbügel, aber auch da hat sie mir schon gefallen.
    Da hast Du wieder eine tolle Jacke genäht.
    In bin ja mal gespannt wie der Rock dazu aussehen wird.

    Gruß
    Helga

    AntwortenLöschen